Am 15./16. Februar 2016 fand die eQualification – eine Fachtagung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung – zum Thema digitales Lernen statt.

Im Workshop „Lernkompetenzen als Voraussetzung für digitale Formate der Personalentwicklung“ präsentierten und diskutierten Prof. Dr. Nele Graf und Denise Gramß ein Lernkompetenz-Modell als Voraussetzung erfolgreichen betrieblichen Lernens von Mitarbeitenden.

Anhand von Szenarien mit verschiedenen Lernformaten (eLearning & Präsenz) erarbeiteten die Teilnehmer Eigenschaften und Fähigkeiten, über die fiktive „Superlerner“ für erfolgreiche Weiterbildungsprozesse verfügen sollten. Für die verschiedenen analogen und digitalen Lernformate zeigten sich interessanterweise kaum Unterschiede in den zugrundeliegenden Lernkompetenzen der Mitarbeitenden.

Dieser Workshop ist Bestandteil des Forschungsprojektes “LEKAF”. Im 2. Quartal 2016 wird dazu eine deutschlandweite Befragung mit über 5000 Mitarbeitenden zu ihren Lernkompetenzen durchgeführt.

eQualification 2015/2016
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.