Werkstatt für agiles Lernen

Werkstatt für agiles Lernen

Agiles Lernen liegt voll im Trend. Doch wie kann neues Lernen gestaltet werden? Welche agilen Lernformate gibt es?

Antworten auf diese Fragen bietet unsere neue Werkstatt für agiles Lernen. In unserem Training zeigen wir, wie neues Lernen im Unternehmen etabliert und gestaltet werden kann. Verändern Sie den Stellenwert des Lernens im Unternehmen und machen Sie Lernformate agiler.

Lernen in der digitalen Arbeitswelt – Wollen und Können der Generationen

Jede Generation hat ihre eigenen Anforderungen und Bedürfnisse an berufliches Lernen und sollte entsprechend Lernen für zukünftige Aufgabengefördert und unterstützt werden. Mitarbeiter der jüngeren Generationen (Generation Z unter 21 Jahren, Generation Y 21 bis 35 Jahre) finden laut LEKAF-Studie[1], dass Lernen für ihre berufliche Zukunft wichtig ist und sind motiviert neue Dinge zu lernen (81% bzw. 90%), um den veränderten Anforderungen der Arbeitswelt gerecht zu werden (Graf, Gramß, & Heister, 2016).

Lernstile

Lernstile

Im aktuellen Interview für Deutschlandfunk Nova (hier anhören) gibt Nele Graf einen Einblick in die Lernstile, die wir im Rahmen der LEKAF-Studie ermittelt haben. Die Lernstile kennzeichnen also die bevorzugte Art, wie man sich neuen Themen nähert und einen Zugang zum Lernen findet. Die einzelnen Lernstile schließen sich jedoch nicht aus und verändern sich auch mit dem Alter.

Es werden drei unterschiedliche Lernstile unterschieden, die verschiedene Zugänge zum Lernen beschreiben.