Lernen in der digitalen Arbeitswelt – Wollen und Können der Generationen

Jede Generation hat ihre eigenen Anforderungen und Bedürfnisse an berufliches Lernen und sollte entsprechend Lernen für zukünftige Aufgabengefördert und unterstützt werden. Mitarbeiter der jüngeren Generationen (Generation Z unter 21 Jahren, Generation Y 21 bis 35 Jahre) finden laut LEKAF-Studie[1], dass Lernen für ihre berufliche Zukunft wichtig ist und sind motiviert neue Dinge zu lernen (81% bzw. 90%), um den veränderten Anforderungen der Arbeitswelt gerecht zu werden (Graf, Gramß, & Heister, 2016).

bayme Weiterbildungskongress zur Personalentwicklung

bayme Weiterbildungskongress zur Personalentwicklung

Am 6.Dezember fand der Weiterbildungskongress der Bayrischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber (bayme) in Nürnberg statt. Der Weiterbildungskongress stand in diesem Jahr unter dem Thema „Fit für den Wandel- Anforderungen an Personalentwicklung von morgen“. Prof. Nele Graf warf einen Blick in die Zukunft einer zunehmend agil werdenden Personalentwicklung. Dabei wurden die veränderten Anforderungen an die Personalentwicklung diskutiert.