Lernen selbststeuern – Neue Rollen für Mitarbeiter

Lernen selbststeuern – Neue Rollen für Mitarbeiter

Lernen und Arbeiten greifen immer mehr ineinander. Lernkompetenz ist dabei eine zentrale Voraussetzung. Arbeitsplatznahes Lernen findet dann statt, wenn Mitarbeiter den Lernbedarf haben, um genau das zu lernen, was sie benötigen. Die Verantwortung für das Lernen wird damit auf die Mitarbeiter übertragen und die Fähigkeit zur Selbststeuerung des Lernens dabei als selbstverständlich angenommen.

Wertschätzung motiviert

Wertschätzung motiviert

Selbstgesteuertes, individuelles und spezifisches Lernen am Arbeitsplatz wird immer mehr Teil des Arbeitslebens. Die Grenzen zwischen Lernen und Arbeiten verschwimmen. Mitarbeiter lernen direkt das, was sie für ihre Arbeitsaufgaben jetzt benötigen. Doch das fällt nicht immer leicht: es fehlt die Zeit, die Motivation, die Ressourcen etc. Doch dies gilt es zu überwinden, um auch mittelfristig im Job erfolgreich zu sein und einen Mehrwert für das Unternehmen leisten zu können.

Lernhilfe für Mitarbeiter

Lernhilfe für Mitarbeiter

In Lernen und Weiterbildung sind klassische Schulungen und Seminare sind nicht mehr zeitgemäß. Vielmehr wird auf Gamification, eLearning, Workplace Learning, social Learning usw. gesetzt. Lernen soll zunehmend arbeitsplatznah, zeitnah, individuell und spezifisch sein. Dazu werden neue Lernformate entwickelt, die allerdings den Mitarbeiter aus dem Fokus lassen.